<< vorherige Seite Übersicht nächste Seite >>
Übungen
03.06.2017
Personen nach Baustellenunfall vermisst – Einsatzübung –

Am vergangenen Samstag wurde auf dem Gelände der ehemaligen Paulaner-Brauerei im Stadtteil Giesing der Ernstfall geprobt. Etwa 30 ehrenamtliche Mitgliederinnen und Mitglieder des THW-Ortsverbandes München-Ost übten die Personensuche und Rettung nach einer fiktiven Gebäudeexplosion.

„Explosion auf einer Baustelle – Eine noch unbekannte Anzahl von Personen befindet sich im Gebäude“. Dies war die Ausgangslage am Samstagvormittag, als gegen 11:15 Uhr der komplette Ortsverband München-Ost alarmiert wurde. Auf dem Gelände war lediglich der „Hausmeister“ noch ansprechbar. So konnte die Anzahl der vermissten Personen auf „drei oder vier“ eingeschränkt werden. Zuerst wurden das Gelände und das „zerstörte“ Gebäude abgesucht um verschüttete Personen und Verletzte zu lokalisieren.

Nachdem sich herausstellte, dass sich zum Zeitpunkt des Unglückes noch drei Personen innerhalb des Gebäudes befanden, konzentrierten sich die Erkundungstrupps darauf, diese Personen zu finden. Eine Frau mit Rückverletzungen sowie zwei bewusstlose Personen wurden kurze Zeit später entdeckt und die Rettungsmaßnahmen umgehend eingeleitet. Die verletzte Frau lag in einem sehr beengten Kellerraum und die beiden Bewusstlosen in einem nicht zugänglichen Zwischengeschoss.

Der Zugang in das Zwischengeschoss konnte nur über das daruntergelegene Stockwerk erfolgen. Es musste daher ein Deckendurchbruch erstellt werden. Eine körperliche Herausforderung, denn sämtliche Arbeiten wurden kopfüber durchgeführt. Die Frau wurde rückenschonend durch eine Öffnung in der Außenmauer mithilfe des Schleifkorbes gerettet, die bewusstlosen Personen über eine schiefe Ebene mit drei Steckleiterteilen.

Im Rahmen dieser Übung wurde auch überprüft, ob Kameradrohnen in einem solchen Einsatzszenario einen taktischen Vorteil liefern können. Hierfür wurde testweise eine kleine Kameradrohne eingesetzt, um einen schnellen Überblick über das Schadensgebiet zu erhalten und die Einheiten effektiv einzusetzen.

Das Gelernte unter Stress abrufen und unter schwierigen Bedingungen einsetzen - Das war das Ziel dieser Übung. Das Abrissgelände der ehemaligen Brauerei bot hierfür ideale Bedingungen. Man kann nie oft genug üben, um Anderen helfen zu können, denn der nächste Einsatz kommt bestimmt.

High-Tech, Ehrenamt und Teamwork – Das sind die Gründe, warum immer mehr Frauen und Männer sich dazu entscheiden, im THW mitzuwirken. Der THW-Ortsverband München-Ost mit Sitz im Stadtteil Perlach, ist bereits seit vielen Jahren vor Ort aktiv und sucht ständig engagierten Nachwuchs mit Begeisterung für Kameradschaft und Technik.

Wie Sie beim THW mitmachen können? - Einfach hier klicken!

Text & Fotos: Christian Köbke (christian.koebke@thw-muenchen-ost.de)

Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.