<< vorherige Seite Übersicht nächste Seite >>
Veranstaltungen
15.02.2018
Hohe Auszeichnung für Ernst Meister

Für sein langjähriges und unermüdliches Engagement im Technischen Hilfswerk, wurde Ernst Meister das THW-Ehrenzeichen in Silber verliehen. Die Verleihung fand im Rahmen des traditionellen Jahresempfanges der Münchner THW-Ortsverbände am 15. Februar im Münchner Rathaus statt.

Ernst Meister trat 1986 in das THW ein und engagierte sich in der Fachgruppe Räumen, in der er schon früh Einsatzerfahrungen sammelte. Er absolvierte zahlreiche Lehrgänge und Weiterbildungen, wurde Atemschutzgeräteträger und übernahm 2002 als Gruppenführer die Verantwortung der Fachgruppe.

2008 wurde er als Nachfolger des bisherigen Ortsbeauftragten Robert Kugler vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Seitdem ist Ernst Meister maßgeblich an der Entwicklung des Ortsverbandes München-Ost und die Vernetzung in den lokalen und regionalen Bevölkerungsschutz beteiligt. Auch bei der Entwicklung, Erprobung und Indienststellung des in Deutschland einmaligen Sandschlauch-Schaufelsystems war er treibende Kraft.

Die Verleihung übernahm Klaus Labitzke, Referatsleiter des THW-Landesverbandes Bayern in Stellvertretung des Präsidenten Albrecht Broemme.

Das THW-Ehrenzeichen in Silber ist die zweithöchste Auszeichnung, die das Technische Hilfswerk seinen Mitgliedern verleiht und ist eine anerkannte staatliche Auszeichnung nach dem Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen.

Text: Christian Köbke (christian.koebke@thw-muenchen-ost.de)
Foto: Florian Weidner

Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.